Veranstaltungen

Am Donnerstag den 17.11.2011 fand in den Räumlichkeiten des Fanprojektes die Auswertung des diesjährigen antirassistischen Malprojektes „Gewalt und Rassismus – Nein Danke!“ statt.
Die fachkundige Jury, bestehend aus Mirkan Aydin (Lizenzspieler VfL Bochum 1848), Dirk Michalowski (Fanbeauftragter VfL Bochum 1848), Sabine Vogt (WAZ), Holger Crell (Stadtspiegel Bochum), Thomas Aschwer (Ruhr Nachrichten), Ralf Zänger und Benjamin Bödecker (Fanprojekt Bochum), wählte hierbei aus den zahlreichen Einsendungen 12 Motive für den antirassistischen Kalender 2012 aus.

Hierbei handelt es sich um die zweite Auflage eines Malprojektes an welchem die Schulen der Sekundarstufe I aus dem ganzen Bochumer Stadtgebiet teilnehmen konnten. Als Vorlage diente hierbei die Schablone eines Fußballfans mit einem Doppelhalter. Die Aufgabenstellung bestand darin die Vorlage unter dem Motto „Gewalt und Rassismus – Nein Danke!“ künstlerisch zu gestalten.

Gewalt und Rassismus sind gesellschaftliche Probleme, die die Menschen täglich in unterschiedlichsten Ausprägungen begleiten. Insbesondere Jugendliche werden damit häufig in ihrer Lebenswelt konfrontiert. Dies macht es aus unserer Sicht unumgänglich auf verschiedenste Art und Weise mit dieser Problematik umzugehen und bereits frühpräventiv tätig zu werden. Eine Möglichkeit, sich dem Problemfeld Gewalt und Rassismus zu stellen, ist die kreative, visuelle Auseinandersetzung mit der Thematik. Neben den Kalendermotiven wählte die Jury die drei herausragendsten Motive aus.
Die drei Gewinner werden bei einem zukünftigen Spiel des VfL Bochum 1848 geehrt und mit Sachpreisen aus der Welt des Fußballs prämiert.


  • anti_rassismus_kalender2011 003
  • anti_rassismus_kalender2011 015
  • anti_rassismus_kalender2011 018
  • anti_rassismus_kalender2011 021

zurück